Kultur im März

Das Stadttheater Mödling zeigt „TARTUFFE“ von Molière

„Tartuffe, das ist ein Ehrenmann, der euch nur deshalb nicht behagt….“ –„Weil niemand ihm hier trauen kann?“ –„Weil er euch rein die Wahrheit sagt!“

Was ist er denn jetzt, dieser Tartuffe? Ein frommer, charismatischer Führer oder bloß ein schamloser, scheinheiliger Heuchler? Die Meinungen in der reichen Familie Orgon, bei der er Aufnahme gefunden hat, gehen da ziemlich auseinander: Monsieur Orgon und seine Mutter verfallen Tartuffes Charme und seiner spirituellen Anleitung, der Rest der selbst nicht gerade uneigennützigen Familie kämpft vergeblich dagegen an, dass der Eindringling langsam all das bekommt, was er begehrt: Geld und Haus, Tochter und Ehefrau des Gastgebers.

Monsieur Moliére zeigt das Böse aber nicht in perfekter Tarnung, sondern sein Tartuffe bezieht seine Macht aus der unverschämten Offensichtlichkeit seiner miesen Absichten. Und was passiert, wenn jeder einfach das zur Wahrheit erklärt, was er hören will? Molière schrieb sein Stück 1664 als offenen Angriff auf den heuchlerischen Klerus. Heute liest sich Tartuffe wie ein moderner Kommentar auf die Richtungslosigkeit und Überforderung des modernen Menschen und seine Bereitschaft, vermeintliche Leerstellen mit dem Glauben an einfache Wahrheiten und neue Autoritäten zu füllen.

Inszenierung & Bühne: Marcus Ganser

Kostüm: Alexandra Fitzinger

Musik: Fritz Rainer

Es spielen: Margot Ganser-Skofic, Eszter Hollósi, Christina Saginth, Glenna Weber, Georg Kusztrich, Anselm Lipgens, Sebastian von Malfèr, Thomas Marchart, Christoph Prückner Alexander Rossi

Premiere: Di, 13. 3. 2018 um 19:30 Uhr

weitere Termine: 15. 3. – 24. 3. 2018 jeweils Do – Sa; sowie Di, 20. 3. 2018: Beginn 19:30 Uhr; So, 18. 3. 2018: Beginn 17:00 Uhr

Reservierung und Info: 02236/ 42 999

Homepage: www.stadttheatermoedling.at

Kartenpreise: Kategorie A: 24 €, Kat. B: 18 €

Kartenreservierung erforderlich. Ermäßigung für Gruppen, Schüler, Studierende und Ö1 Club-Mitglieder.

Am Samstag, 10. März 2018, um 18 Uhr eröffnet auch der „kunstraumarcade“ seine erste Ausstellung nach der Winterpause mit dem Titel „Larissa Leverenz/ Thomas Riess – The Isle Of White. Malerei/ Collage/ Grafik“.

The Isle Of White – die weiße Insel als Synonym eines unbekannten Ortes, welcher auf der Landkarte als weißer Fleck erscheint, ist weder erforscht noch einnehmbar. Sie ist alles und nichts, sie ist eine große und fremdartige Variable und damit eine Voraussetzung jeder künstlerischen Auseinandersetzung. Die weiße Insel wird zur weißen (Bild)Fläche und will eingenommen und gestaltet werden. Selbst wenn die Möglichkeit besteht zu scheitern, ist der Drang größer, sie zu erobern.

Larissa Leverenz ist Grafikerin und Zeichnerin und entwirft in ihren Bildwelten fiktionale und architektonische Landschaften; konstruierte Räume, in deren Arena die Anwesenheit des Menschen oft nur fragmentarisch sichtbar wird.

Thomas Riess arbeitet vorwiegend in den Medien Malerei und Mixed Media. Dramatisch in Szene gesetzt, stehen in seinen Sujets überwiegend das einzelne Individuum und der Raum, von Licht und Dunkelheit umgeben, im Mittelpunkt. Seine narrativen, atmosphärisch dichten Bilder werfen immer wieder Fragen von existenzieller Bedeutung auf.

Eröffnung: Samstag, 10. 3. 2018, 18:00 Uhr

Ausstellungsende: 7. 4. 2018

Öffnungszeiten: Fr 15:00-18:00 Uhr und Sa 10:00-15:00 Uhr

Adresse: kunstraumarcade, 2340 Mödling, Hauptstraße 79 (Beethovenhaus)

www.kunstraumarcade.at, Info unter: 0664/ 76 75 143