Konzertbesuch der 5A, 5D, 5M und 6M im Wiener Konzerthaus

Am Freitag, dem 20. 4. 2018, fuhren die Klassen 5AR, 5DG, 5M und 6M mit ihren Lehrern Mag. Ulrich Ramharter, Mag. Renate Weimann, Mag. Dr. Irina Hintennach, Mag. Milena Mazanec-Mitmasser und Mag. Silvia Krumpholz-Pichler ins Wiener Konzerthaus, um dort im Rahmen der Konzertreihe «Young Symphony» das Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 (1878) von Peter Iljitsch Tschaikowsky zu hören.

Schon im Musikunterricht waren sowohl das Leben als auch das Werk Tschaikowskys intensiv behandelt worden, und der Besuch des Konzerts stellte den krönenden Abschluss bei der Erarbeitung dieses Themas dar.

Leider konnte nicht wie geplant der bekannte Geiger David Garrett auftreten, da dieser aus gesundheitlichen Gründen verhindert war. Er wurde von dem jungen brillanten Solisten Emmanuel Tjeknavorian vertreten, der zusammen mit den Wiener Symphonikern unter dem Dirigenten Andris Poga einen beeindruckenden Auftritt hinlegte. Durch das Konzert führte als Moderator Malte Arkona, der nicht nur Detailinformationen zu dem Konzert an sich sowie zum Leben des Komponisten brachte, sondern das jugendliche Publikum auch über verschiedene Spieltechniken aufklärte und den Musikern zum Teil auch persönliche Fragen stellte. Diese Form der Moderation war zwar anfänglich ein wenig irritierend, nachdem man sich daran gewöhnt hatte aber auch durchaus informativ und unterhaltsam.

Auch wenn sicher nicht allen Schülerinnen und Schülern diese Art von Musik zusagt, war es ein gelungener Ausflug, der den im Unterricht durchgenommenen Stoff weitaus greifbarer gemacht hat, als es in den regulären Musikstunden möglich ist. Wir möchten daher Herrn Prof. Ramharter für die Gesamtorganisation dieses gelungenen Konzertbesuchs herzlich danken.

Text: Ariane Frank, 6M

Fotos: Mag. Silvia Krumpholz-Pichler

Weitere Informationen findet man unter:

https://www.konzerthaus.at/musikvermittlung

http://www.wienersymphoniker.at