Projekttage der 2B

Einige interessante Projekttage verbrachte auch heuer wieder die 2B gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand Herrn Mag. Clemens Pichler, der diese Tage auch organisiert hatte.

Der erste Tag führte die 2B gemeinsam mit der 3DG und deren Klassenvorstand Frau Mag. Doris Reiser nach Schloss Hof zur Sonderausstellung „Warum isst die Welt, wie sie isst?“, welche sich mit der Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Essens befasst. Außerdem erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Führung durch das Schloss nach dem Motto „Auf geheimen Pfaden – Abenteuer und Spannung liegen in der Luft“.

Am Dienstag lag der Schwerpunkt auf der Geschichte der Stadt Mödling, wobei Frau Mag. Silvia Krumpholz-Pichler gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 2B Mödlings Altstadt erkundete und ihnen Wissenswertes aus der Zeit der Römer, Karolinger und Awaren erzählte, ehe sie sich dem Mödling der Babenberger zuwandte. Von der Schule aus führte der Weg die Gruppe über das Thonetschlössl und die Klostergasse mit dem Volkskundemuseum bis zum Freiheitsplatz  samt Pestsäule sowie über die Herzoggasse, den Herzog- und den Othmarhof zum Schrannenplatz mit dem Rathaus, der ehemaligen Markt- und Gerichtsschranne. Ein Besuch der Othmarkirche sowie der Spitalskirche rundete die Führung ab, ehe die Klasse den Rückweg zur Schule über das Beethovenhaus antrat.

Am dritten Tag radelte die 2B gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand und Frau Mag. Tanja Faber nach Laxenburg, wobei sie sich am Weg dorthin die Kläranlage in Wr. Neudorf ansah. Diese Exkursion ergänzte das im Unterricht erworbene Wissen über die Abwasserreinigung und machte das Gelernte mit allen Sinnen erlebbar.  Anschließend ging es weiter mit dem Rad zum Schlosspark von Laxenburg, wo sich die Kinder am Spielplatz austoben konnten.

Eine weitere biologische Exkursion folgte am letzten der vier Projekttage, der die Klasse wieder gemeinsam mit Frau Mag. Krumpholz-Pichler und Herrn Mag. Clemens Pichler nach Kaltenleutgeben zur Bio-Imkerei Schmid führte. Herr Ing. Christian Schmid informierte die Kinder nicht nur über die Funktion der Bienen und deren Futterpflanzen, sondern erzählte ihnen auch viel Interessantes und Wissenswertes über die Honigproduktion sowie die Wirkungsweise des Honigs, darunter auch über die Heilkraft, die in lebendigem Honig steckt. Zum Schluss gab es noch eine äußerst leckere gesunde Jause, und wer das wollte, konnte auch noch Honig für seine Familie käuflich erwerben. (Nähere Informationen dazu findet ihr unter: www.bienenschmid.at)

Die Projekttage waren wie immer überaus interessant und haben der Klasse 2B sehr gut gefallen.

Text: Mag. Silvia Krumpholz-Pichler

Fotos: Mag. Tanja Faber, Mag. Silvia Krumpholz-Pichler, Mag. Clemens Pichler