Philosophieolympiade der Keimgasse

Am 23. 01. 2019 wurden die Gewinnerinnen der Philosophieolympiade an der Keimgasse geehrt.

Tanja Edelbacher (1.), Judith Schneider (2.) und Clara Kloepfer (3.) (alle drei Schülerinnen der Klasse 8M) hatten die besten drei philosophischen Essays unserer Schule geschrieben.

Im Zuge des Philosophieunterrichts hatten alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen einen philosophischen Essay zu einem der vier Zitate, die vom Bundeskomitee vorgegeben waren, verfasst. Damit nahm die Keimgasse an der österreichischen Philosophieolympiade teil. Nähere Informationen zur Olympiade, den Themen und den Bewertungskriterien findet ihr hier:

https://www.philolympics.at/

Aus den eingelangten Essays wählten die jeweiligen Klassenlehrerinnen die besten 3 Essays aus und ließen diese in die Endrunde aufsteigen. Alle PuP-Lehrerinnen und -Lehrer lasen nun sämtliche Essays der letzten Runde und reihten diese. Die besten drei Schülerinnen wurden am 23. Jänner 2019 im Anschluss an den Vortrag von Dr. Daucher vor den 7. Klassen geehrt, und Judith Schneider und Tanja Edelbacher durften ihren Text über Gerechtigkeit zum Besten geben.

Alle weiteren Platzierten bekamen ihre Urkunde in die Klasse geliefert.

Das Ergebnis:

1            Tanja Edelbacher 8M
2            Judith Schneider 8M
3            Clara Kloepfer 8M
4            Katharina Eberl 8B
5            Eduard Abart 8B

6            Sophie Zanelli 8C
6            Anna Berger 8A
7            Johanna Winkler 8M
7            David Zhou 8M
8            Sophie Wieser 8A
8            Clemens Krasny 8A
9            Lisa Gibson 8B
9            Klara Draxlbauer 8C
9            Konstantin Auer 8C

Organisation und Text: Ingomar Prack
Fotos: Silvia Krumpholz-Pichler