¡Mucho gusto, Barcelona, molt de gust!

Vom 10. Juni 2019 bis zum 15. Juni 2019 fand für 17 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6AD und 7ABCM im Rahmen des Wahlpflichtfachs Spanisch in Begleitung von Frau Mag. Carmen Hütter und ihrem Mann Mag. Werner Hütter eine Intensivsprachwoche in Barcelona statt.

Die Schülerinnen und Schüler, die alle bereits ein oder zwei Jahre lang Spanisch gelernt hatten, waren entweder zu zweit oder zu dritt in Gastfamilien untergebracht und wurden dort auch sehr herzlich aufgenommen.

Der Tag begann von Dienstag bis Freitag immer um 10:00 Uhr in der Sprachschule, wo jeweils drei Stunden Unterricht (davon eine Einheit „Einführung in català“) mit sehr netten Native Speakern absolviert wurden, sodass das aktive Sprechen und das Ausbauen der eigenen Sprachkenntnisse auf keinen Fall zu kurz kam.

Das Programm für die Nachmittage war sehr abwechslungsreich gestaltet. Wir erhielten unter anderem eine geführte Tour (selbstverständlich auf Spanisch) durch das Barrio Gótico (= die Altstadt von Barcelona), besichtigten das Poble Espanyol, genossen die Aussicht vom Castell de Montjuic, bestaunten die Farbenspiele des Fuente magica, kochten und aßen verschiedenste Tapas, spazierten über die Ramblas und lernten Salsa tanzen.

Abseits der Besichtigungsaktivitäten verbrachten wir zwei Nachmittage am Strand und erfuhren auch die spanische Definition von „Pünktlichkeit“.  Neben dem sehr dichten Programm hatten wir dennoch öfters die Gelegenheit, in Kleingruppen unsere Zeit selbst zu gestalten. Dabei bildeten sich auch zum Teil ganz neue Freundschaften. Deswegen waren wir auch alle sehr traurig, als wir am Samstag bereits die Heimreise antreten mussten, hatten wir uns in den spanischen Tagesablauf mit 10:00 Uhr Schulbeginn und 21:00 Uhr Abendessen doch schon so gut eingefunden.

Die Reise war auf jeden Fall ein einzigartiges Erlebnis, die allen Beteiligten sicherlich großen Spaß gemacht hat und von der wir alle viel mehr als „nur“ das Spanischsprechen mitnehmen.

Großer Dank gilt wie immer Frau Mag. Carmen Hütter für die exzellente Organisation, aber auch für die Initiative, eine solche Reise überhaupt abzuhalten, sowie ihrem Mann Herrn Mag. Werner Hütter, der auch zum Gelingen dieses Sprachaufenthalts beigetragen hat.

Text: Herwig Stockinger

Fotos: Carmen Hütter